Konzept

Führungskräftetraining durch Aikido

Körperbasiertes Training schult Körper und Geist

Stress, Konflikte und Druck werden meist geistig/emotional erlebt. Systeme wie autogenes Training oder Achtsamkeit/Meditation setzen auf dieser kognitiven Ebene an und helfen, die dabei ablaufenden geistigen Vorgänge besser zu verstehen. Vervollständigt wird das Verständnis jedoch, indem man den Körper mit einbezieht.

Erkenntnisse der Neurobiologie weisen den Weg zu einem ganzheitlichen Lern-Ansatz, der dies ermöglicht. Studien belegen: Nicht nur der Geist beeinflusst den Körper. Auch der Körper ruft unmittelbare Veränderungen im Geist hervor.  So beeinflussen kleinste, unbewusste Bewegungen oder Veränderungen in der Körperhaltung das Urteilsvermögen und die Grundstimmung. Ein Beispiel: Ein breiter Stand mit in den Hüften aufgestützten Händen fördert messbar die Testosteron-Ausschüttung und somit die aktive Auseinandersetzung mit den momentan vorliegenden Umständen
(http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20855902).

Ganzheitliches Lernen verändert Reaktionsmuster nachhaltig

Neurobiologen schätzen, dass etwa 95% des menschlichen Verhaltens – besonders in Stressituationen –  ohne bewusste Steuerung und Einflussnahme ablaufen. Beim Auftreten eines Stressors setzen unmittelbar Reaktionsketten ein, die zum größten Teil durch Instinkte und Gewohnheiten bestimmt werden. Das Zeitfenster zur bewussten Beeinflussung ist tatsächlich nur wenige Millisekunden lang. Körperbasiertes Lernen kann helfen, neue neuronale Pfade anzulegen – ein kontrolliertes Umstellen der Weichen innerhalb des Verhaltens wird möglich. Physische Beweglichkeit fördert so im tiefsten Sinne auch die geistige und emotionale Anpassungsfähigkeit.

Warum gerade mittels Aikido?

Aikido ist im Gegensatz zu etwa Judo oder Karate kein Kampfsport, sondern eine Kampfkunst: Es gibt keinen Wettbewerb, stattdessen stehen gemeinsames Üben und Weiterentwickeln im Vordergrund. Anstatt alleine, werden die meisten Übungen zu zweit ausgeführt. Damit werden gleichzeitig auch die Kommunikation und Interaktion der TeilnehmerInnen untereinander gestärkt. Deshalb eignen sich die Seminare auch als Maßnahmen zum Teambuilding.

Nicht selten enstehen im Berufsalltag Situationen des “Kräftemessens”, die Energie, Zeit und Kraft binden. Aikido kann helfen, neue Strategien zum Umgang mit solchen Situationen zu finden und sogar Energie daraus zu gewinnen.

Aikido trainiert Stärke und Bereitschaft für Auseinandersetzungen. Als “friedliche Kampfkunst” lehrt es gleichzeitig, aus einer starken Position heraus nicht kämpfen zu müssen. Die Prinzipien des Aikido lehren Präsenz, Durchsetzungsvermögen und Fokus und gleichzeitig Harmonie und Anpassungsvermögen. Was intellektuell auf den ersten Blick schwer vereinbar scheint, bringt Aikido zusammen. Aikido macht es körperlich direkt erfahrbar und im Alltag anwendbar..

Das Konzept des somatischen Lernens mittels Prinzipien des Aikido biete ich im Firmenbereich in zwei verschiedenen Bereichen an:
als Training für Führungskräfte und als Kurse für Körperbasierte Stressreduktion.

Inhouse Seminare

Seminare für Führungskräfte oder zur Körperbasierten Stressredution können in jedem Raum mit einer der Teilnehmerzahl entsprechenden Größe abgehalten werden. Gerne komme ich z.B. im Rahmen einer Fortbildungswoche, eines Kongresses, eines wöchentlichen Workshops, o.ä. zu Ihnen.

Sollte in Ihrer Firma kein geeigneter Raum zur Verfügung stehen, Sie das Seminar jedoch am Ort Ihres Firmensitzes wünschen, kann ich einen entsprechenden Raum nach Ihren Wünschen organisieren.

Seminare im Aikido Dojo Duisburg

Führungskräftetraining

Neben den Inhouse Seminaren besteht auch die Möglichkeit, ein Seminar z.B. als Fortbildungstag für Ihre Gruppe in unserem Aikido Dojo in Duisburg abzuhalten.

Unser Dojo (japanisch für “Ort an dem der Weg geübt wird”) ist nicht nur ein Trainingsraum für Kampfkünste, sondern ein Ort der Konzentration und Meditation. Die Atmosphäre im Dojo hilft den Seminar-TeilnehmerInnen dabei, aus dem Alltag und dem damit verbundenen Stress herauszutreten und zur Ruhe zu kommen. MitarbeiterInnen und KollegInnen begegnen sich dort in einem neuen, ungewohnten Rahmen. Das Miteinander wird gestärkt und die Kommunikation zwischen den TeilnehmerInnen vertieft.

Der Übungsraum im Dojo ist mit Judomatten ausgelegt. Dadurch können auch ergänzende Übungen am Boden eingebaut werden, die ein tieferes Verständnis für die behandelten Themen vermitteln.

Kontaktieren Sie mich, um mehr Informationen zu erhalten oder ein Beratungsgespräch zu vereinbaren. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.